Ziit-RuuM | Alessandra Beltrame
15252
page-template-default,page,page-id-15252,mkd-core-1.0,ms-guest,ms-13498,ajax_fade,page_not_loaded,,burst-ver-1.6, vertical_menu_with_scroll,smooth_scroll,transparent_content,blog_installed,wpb-js-composer js-comp-ver-5.1.1,vc_responsive
 

Alessandra Beltrame

Profil

 

Alessandra Beltrame

KUNST IST KUNST.

 

Der Kern meiner Kunst sind die Grundprinzipien von Demokratie und Freiheit sowie die Liebe zu sozialen Themen.

 

Die Projekte, Arbeiten und Installationen entstehen meist vor Ort.  Meine Arbeitsweise ist geprägt von früheren beruflichen Erfahrungen am Theater und im Maskenbau.
Es braucht Zeit, um Dinge von Hand herzustellen. Und es braucht meine Anwesenheit als Künstlerin, als Mensch. Diese „Präsenz“ vor Ort verleiht meinen Arbeiten eine Dimension der Tiefe.

 

 

Kaffee-Gespräche

 

Freitag 15. September 2017
17.00 – 21.00 Uhr

INTERN@TIONAL COFFEE – DATA TRACKING IN DER KAFFEETASSE

Ein Experiment zur Lesbarkeit von Daten und Informationen über Menschen und das , was sie bewegt.
Wir leben in einer fast transparenten Gesellschaft, die ähnlich einem Barcode lesbare Spuren im Internet hinterlässt. Auch die Kommunikation mit Mitmenschen erfolgt heutzutage mehr und mehr über digitale Netzwerke. Die Informationen und die Kommunikationen sind momentan und häufig anonym. Eine Beziehung zwischen Sender und Empfänger ergibt sich in diesem digitalen Informationsaustausch selten.
Die Schnelligkeit der Datenaufarbeitung und die kaum noch zu bändigende Flut an Informationen steht stark im Kontrast zur langsamen Erzählform des Kaffeesatzlesens. Die Formen und Bilder im Kaffeesatz öffnen eine mögliche Sicht einer momentanen Situation und sie erzählen Geschichten von Menschen, die sich freiwillig und unverblümt zeigen. Interessierte können nebst einem guten Espresso Informationen aus dem Kaffeesatz erhalten.

 

Mein Interesse gilt der Lesbarkeit in Kontakt mit der Person für eine Momentaufnahme.

Die Mitteilungen und Bilder halte ich zeichnerisch fest, die Kaffeetassen und Unterteller fotografiere ich und sammle den Kaffeesatz. Das gesammelte Material in Form von Fotografie, Kaffeesatz, Zeichnungen und schriftlichen Mitteilungen werde ich in einem weiteren Schritt auswerten und verarbeiten.

 

Ablauf
1) Die Person stellt sich eine Frage
2) Sie trinkt den Kaffee
3) Ich zeichnen den Kaffeesatz auf eine A6 Karte
4) Die Person schaut anhand der Zeichnung ob ihre Frage beantwortet wurde
Ich möchte festhalten, dass ich nicht Kaffeesatz lesen kann, aber die Erfahrung gemacht habe, dass die Zeichnungen die Fragen beantworten.