Ziit-RuuM | Künstler-Gespräch mit Lilly Langenegger am 2. Mai 2018
23707
portfolio_page-template-default,single,single-portfolio_page,postid-23707,mkd-core-1.0,ms-guest,ms-13498,ajax_fade,page_not_loaded,,burst-ver-1.6, vertical_menu_with_scroll,smooth_scroll,transparent_content,blog_installed,wpb-js-composer js-comp-ver-5.1.1,vc_responsive
 

Künstler-Gespräch mit Lilly Langenegger am 2. Mai 2018

Künstler-Gespräch mit Lilly Langenegger am 2. Mai 2018

0
Description

Im Gespräch mit der Künstlerin Lilly Langenegger

 

Wie entsteht eine Radierung?

 

 

 

Entstehungs-Skizze einer Radierung

Radierungen eröffneten der Künstlerin bereits 1979 neue künstlerische Ausdruckmöglichkeiten für ihre märchenhaften Phantasiewelt.

Heute sind ihre Radierungen ebenso begehrt wie ihre heiteren, „naiven“ Bilder, in denen die inzwischen weit über ihre Heimat hinaus bekannte Künstlerin die Betrachter teilhaben lässt an ihrer detailgetreuen Darstellung ländlichen „heilen“ Lebens und ihrer Fröhlichkeit.

   

Lilly gibt gerne Ihr Wissen, Können und Ihre Fähigkeiten dieser sehr interessanten, aufwändigen und bald aussterbenden Druck-Technik weiter beim

Info-Anlass:

 

Gespräche mit Lilly

 

mit ersten Versuchen an den Kupferplatten

 

Mittwoch  2. Mai 2018

14.00 – 16.00 Uhr

 

Im Ziit-RuuM Der Pinsel

Im Lagerhaus, 2. Stock

Davidstrasse 44, 9000 St. Gallen

 

 

Da die Platzzahl beschränkt ist, danken wir für eine Anmeldung zum Info-Anlass

Für alle Interessierten besteht die Möglichkeit, an 3 Nachmittagen die Fertigkeiten zu erlernen. Dies wird ergänzt werden mit zwei zusätzlichen Ausflügen zusammen mit Lilly in die letzten Tiefdruckdruckereien in Speicher und Zürich.

Kurse und Besichtigungen nach Absprache beim Info-Anlass.

%d Bloggern gefällt das: